Anmelden



Kategorien » ‘Allgemein’

Unsere Landtagskandidatin für den Wahlkreis Eppingen, Emma Weber vor und im Rathaus von Bad Rappenau.

21. Oktober 2020 von

Emma Weber stellt sich als Linke Landtagskandidatin vor, hier beim Ober-bürgermeister Sebastian Frei (CDU) in Bad Rappenau. (Foto: Mona B.)

Gleich zwei Termine in Folge nahm Emma Weber am 21.10.20 im flächenmässig großen Wahlkreis Eppingen als Landtagskandidatin war. Von 10 bis 12 Uhr informierte sie am Infostand auf dem Rappenauer Wochenmarkt über unser Programm und über die Behinderungen bei der Wahlzulassung. Dabei stellte sie sich auch gleich beim 1 Weltladen und bei den jungen Menschen, vom Flüchtlingshilfwerk der UNO (die ebenfalls einen Infostand machten) vor. Gesammelt wurden am Infostand insgesamt fünf Unterstützungsunterschriften für die Wahlzulassung der Linken zur Landtagswahl am 14.März 2021.

Corona: Maskenpflicht in der Innenstadt gilt auch für Radler/innen!

21. Oktober 2020 von

Wer sich in der Innenstadt – speziell  den Fußgängerzonen – bewegt, muss eine Maske tragen, hier das Gebiet im Detail:

© Stadt Heilbronn

Was ich dabei nicht verstehe:

  • Radle ich in Schrittgeschwindigkeit am Marrahaus vorbei, muss ich im Freien eine Maske tragen.
  • Sitze ich in einer der Gaststätten im Marrahaus, sitze ich gruppenweise in einem geschlossenen Raum ohne Maske.

Geht hier Profit vor Prävention?

LINKE als Alltagspartei

21. Oktober 2020 von

Die beiden Landtagskandidaten in den Wahlkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe, Ellena Schumacher-Koelsch und Simon Brecht, besuchten am Wochenende ein Seminar zum Thema „Linke Strategien im ländlichen Raum“ mit dem Referenten Frank Kuschel aus Thüringen. Kuschel ist Verwaltungsrechtler und war als Landtagsabgeordneter 12 Jahre lang zuständig für den Themenbereich Kommunalpolitik. Unter den TeilnehmerInnen war auch der Heilbronner Kreisrat Florian Vollert. Gemeinsam wurden die Probleme im ländlichen Raum besprochen und Lösungsvorschläge ausgearbeitet.

Pressschau: Und nochmal neue Nord-Süd-Trasse

21. Oktober 2020 von

Artikel in der Heilbronner Stimme vom 22.9.2020:

Klick zum Vergrößern… © Heilbronner Stimme

CASTOR-Alarm: Nordenham – AKW Biblis

20. Oktober 2020 von

#castor2020: Schienentransport vom 01.11. – 04.11.2020
Im Süden: Mahnwache am Tag X am Bahnhof in Biblis

Wieder soll Atommüll konzeptlos von einem Ort zum anderen verschoben werden. Dieser ursprünglich für Anfang April 2020 geplante Transport mit hochradioaktiven Brennelementen wurde im März durch Bundesinnenminister Seehofer “mit sofortiger Wirkung suspendiert”. Der Einsatz von 6.000 Bundespolizisten wäre wegen der damaligen Ausbreitung des Corona-Virus “nicht zu verantworten”.
Jetzt soll der CASTOR-Transport trotz der aktuell weit höheren und ansteigenden Corona-Zahlen im Zeitraum vom 26.10. bis zum 04.11. durchgeführt werden. Zuerst ab dem 26.10. als Schiffstransport von Sellafield (GB) nach Nordenham bei Bremerhaven. Dann als Schienentransport im Zeitfenster vom 01.11. bis 04.11. von Nordenham nach Biblis. Geplante Bahn-Strecke voraussichtlich über Bremen, Hannover, Fulda, Darmstadt ins hessische Atomkraftwerk Biblis.

Licht und Schatten im Kreistag

20. Oktober 2020 von

Der Landrat des Landkreises Heilbronn hat in der Kreistagssitzung am 19.10.2020 den Haushalt für 2021 eingebracht. Ohne Diskussion wurde dies an die Ausschüsse verwiesen, obwohl soviel dazu zu sagen wäre. Aber wie Freiherr von Stein bei seiner Staatsrechtsreform 1806 den Kompromiss schloss, die Kommunen in die Hände der bürgerlichen Kräfte gab und die Landkreise in der Macht der Fürsten beließ, so agieren heute noch manche Landräte: wie von höherer Gnade erstellt. Nun ja, außer der LINKEN hatte wohl auch keiner den Wunsch verspürt was zu sagen. Die nicht gehaltene Rede ist unten angehängt und wird bei der Haushaltsberatung gehalten. Entsprechende Anträge, die zu den Themen der Rede passen werden wir noch ausarbeiten.

Leserstimme aus Neuenstadt von unserem Mitglied Hans Oette.

20. Oktober 2020 von

Hans Oette ist aktiver Leserbriefschreiber, wohnt in Neuenstadt und betreibt eine eigene Homepage.

Folgender Leserbrief ist gestern (19.10.20) in der Heilbronner Stimme erschienen. Er bezieht sich auf die dortigen Berichterstattung zu ‘Die Kandidaten und ihre Positionen’, HSt 29.09.2020 Seite 4.
Der Leserbrief im Wortlaut:

E-Mobilität im ländlichen Raum: VCD-Exkursion führt zum Stadtbus Schwäbisch Hall

19. Oktober 2020 von

Am Samstag, den 10. Oktober 2020 stand beim Landesverband Baden-Württemberg des ökologischen Verkehrsclub Deutschland VCD eine weitere Exkursion zu vorbildlichen ÖPNV-Projekten in Baden-Württemberg auf dem Programm. Dieses Mal trafen sich die rund 20 Teilnehmer*innen im VCD Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe in Schwäbisch Hall, um vor allem etwas über die Organisation des Nahverkehrs im ländlichen Raum und den Einsatz von E-Bussen bei der Stadtbus Schwäbisch Hall GmbH zu erfahren. Los ging es für die Teilnehmer*innen der Exkursion am Bahnhof Schwäbisch Hall-Hessental, wo sich jeweils zur vollen Stunde die Regionalzüge treffen und Umsteigemöglichkeiten in alle drei Richtungen bieten. Schwäbisch Halls Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim erläuterte die Pläne zur Modernisierung des Bahnhofumfeldes, nachdem die Stadt das Bahnhofsgebäude erst jüngst übernehmen und den jahrzehntelangen Verfall bremsen konnte. Der Warteraum im Bahnhof präsentiert sich nun in lichtem Ambiente, und die jahrelang geschlossenen Toiletten sind auch wieder zugänglich.

Infostand in Neckarsulm unter Corona Bedingungen – Erfahrungen

18. Oktober 2020 von

Janne Rotter, Ersatzbewerber zu den LTW und Johannes Müllerschön, in Neckarsulm. Unsere Direktkandidatin Jasmin Ellsässer arbeitet in der Pflege, hatte Dienst und war damit entschuldigt.

Wahlkampf in „Nicht Wahlkampfzeiten“? Ja es gab erstaunte und interessierte Fragen, „Was ihr fangt schon an mit Wahlkampf? Was macht Ihr denn da, sind schon wieder Wahlen?“ Mal davon abgesehen, dass DIE LINKE eine Partei ist für den Alltag und nicht nur für den Wahltag, waren die Erfahrungen positiv. Ja, wir hatten den Eindruck es sind deutlich weniger Menschen auch auf dem Wochenmarkt und die „Kontaktaufnahme“ ist unter Corona Bedingungen mit Maske und Abstand noch schwieriger als sonst. Auch wollten wir weder Waschmaschinen, noch Zeitungssabos  verkaufen wie manche Drückerkolonen in Fußgängerzonen, aber Unterschriften wollten wir trotzdem. Unterstützungsunterschriften für die Kandidatur der LINKEN zu den Landtagswahlen im März 2021.

ADAC: Radwege sind nicht breit genug…

18. Oktober 2020 von

Der Auto-Darf-Alles-Club hat in 10 Landeshauptstädten die Radwege untersucht und kam zu einem erstaunlichen Ergebnis, mit dem keiner gerechnet hat.

Hier gehts zum Artikel.