Anmelden



Kategorien » ‘01FB’

Energiewende Heilbronn

15. Dezember 2018 von

Im Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn engagieren sich ehrenamtlich Bürgerinnen und Bürger, Umweltverbände und atomkraftkritische Gruppen aus Politik und Kirche aus der Stadt und Region Heilbronn. Wer sich mit uns zusammen freundschaftlich, aktiv und kreativ gegen Atomkraft, Kohlekraft und Fracking und für die Energiewende und den Klimaschutz einsetzen möchte ist gerne willkommen:
Jeden 2. Mittwoch im Monat, 19:30 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe, Wollhausstraße 49, Heilbronn.

Weitere Informationen unter:

Energiewende Heilbronn
Energiewende Heilbronn auf Facebook
Über uns
Kontakt

Auch 2019 – Information und Protest!

11. Dezember 2018 von

Termine der Anti-Atom-Sonntagsspaziergänge 2019

Immer wieder Sonntags lädt das Aktionsbündnis Castor-Widerstand Neckarwestheim zu Protest und Information ans AKW Neckarwestheim ein. Auch im Jahr 2019 finden die Anti-Atom-Spaziergänge meistens am ersten Sonntag des Monats statt. Das Thema (und ggf. den Ort) des Sonntagsspazierganges geben wir immer ungefähr zwei Wochen vorher auf unserer Internetseite und auf Flyern bekannt.
Für die Mobilisierung haben wir wieder Postkarten, die Ihr jetzt gerne bei uns auch in größeren Mengen bestellen könnt. Auf diesen findet sich die Jahres-Termin-Übersicht.
Der nächste Sonntagsspaziergang findet am 3. Februar 2019 statt – Schon jetzt herzliche Einladung! Ebenfalls schon vormerken: Den Termin der Fukushima-Jahrestag-Demo am 10. März, ebenfalls am AKW Neckarwestheim.

Seelenschmaus in Heilbronn

7. Dezember 2018 von

In diesem Jahr zum letzten Mal!

Lauter Protest gegen Nazi-Fackelmahnwache auf dem Wartberg

5. Dezember 2018 von

Knapp 70 Menschen sind gestern unserem kurzfristigen Aufruf gefolgt und haben auf dem Heilbronner Wartberg einer Fackelmahnwache von ca. 50 Neonazis ihren lauten Protest entgegengesetzt.

Kurz vor 19.30 Uhr fuhren die Faschisten von der Polizei eskortiert auf den Parkplatz am Wartberg-Restaurant und entzündeten ihre Fackeln. Die Kundgebung war von den Neonazis des „Ein Herz für Deutschland e.V.“ (FHD) aus Pforzheim angemeldet worden. Mobilisiert wurde nur intern, man wollte wohl abgeschottet auf dem Wartberg unter sich bleiben. Doch statt still und heimlich ihre geschichtsrevisionistische Veranstaltung abhalten zu können, wurde ihnen mit Parolen zu verstehen gegeben, dass sie in Heilbronn nichts verloren haben.

Einladung für Bunte-Liste-Treffen am 12.12.2018 – 18 Uhr

5. Dezember 2018 von

Liebe Freunde der BUNTEN LISTE HEILBRONN

unser nächstes Treffen findet am  Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 18 Uhr in der Austraße 34, Business und Kulturhaus,  (1. OG Hinterhaus) statt.

Themen des Treffens werden die Anträge zum Haushalt 2019/2020 (Überblick) und die Kommunalwahlen 2019 sein. 

Da wir wieder zu den Kommunalwahlen antreten werden suchen wir weiterhin Mit-bürger*innen, die sich und ihre Ideen gerne einbringen möchten und sich auch vorstellen können, für den Gemeinderat zu kandidieren. Gerne mal vorbei kommen!

Viele adventliche Grüße

Der Sprecherrat

Fackelmahnwache von Neonazis auf dem Wartberg

4. Dezember 2018 von

+++ Heute abend, am 4. Dezember 2018, wollen Neonazis auf dem Wartberg in Heilbronn eine nicht öffentlich beworbene Kundgebung mit Fackeln veranstalten. Hintergrund ist die Bombardierung der Stadt am 4. Dezember 1944. +++

Die Nazis des „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“ (FHD) aus Pforzheim planen eine Fackelmahnwache auf dem Heilbronner Wartberg. Sie wollen damit das Gedenken an die Luftangriffe auf Heilbronn für ihre Zwecke missbrauchen. Die Versuche, ihren faschistischen Geschichtsrevisionismus auch in Heilbronn zu verankern, werden wir im Keim ersticken!

Ihrer geheim gehaltenen Kundgebung werden wir heute Abend einen Strich durch die Rechnung machen. Wir sagen ganz klar: kein Platz für Nazis in Heilbronn!

Erneuerbare: Gegenwind statt Förderung?!

4. Dezember 2018 von

Rückblick zum Dezember-Sonntagsspaziergang

In den letzten 10 Jahren hat sich die dezentrale, regenerative Energiewende sehr gut entwickelt und die Prognosen der Stromerzeugung jährlich übertroffen. Wind und Sonne liefern seit Jahren einen stark zunehmenden Anteil der Stromversorgung. Inzwischen stehen sich zwei total unterschiedliche Erzeugungs- und Besitzstrukturen gegenüber: Auf der einen Seite die bisherigen Konzerne mit ihren fossilen Atom- und Kohlekraftwerken, die weiter umweltschädlichen und gesundheitsgefährdenden Strom aus Großkraftwerken erzeugen wollen. Auf der anderen Seite die dezentralen, lokalen Windräder und über 1,5 Millionen Photovoltaikanlagen, die umweltfreundlichen Strom liefern – sich jedoch zu 95% nicht im Besitz der Energiekonzerne befinden. Deshalb gibt es jetzt massiven politischen Gegenwind.
In seiner ausführlichen Rede informierte Heiner Blasenbrei-Wurz beim Sonntagsspaziergang über den Stand der Dinge. Ihr könnt den Beitrag hier nachhören.

Filmabend am Freitag, 7.12. um 20 Uhr Frauenräume Zigarre

4. Dezember 2018 von

Jutta Nimmann (jutta.nimmann@zigarre-heilbronn.de)

Nikolaikirche Heilbronn Seelenschmaus

2. Dezember 2018 von

Rabiate Radler

25. November 2018 von

Artikel in der Heilbronner Stimme vom 22.11.2018:
Man achte auf das Foto des Radlers, welches extra mit kurzer Belichtungszeit erstellt wurde, um seine rasante Geschwindigkeit vorzutäuschen…

Klick zum Vergrößern… © Heilbronner Stimme