Anmelden



SPD Stadtverband Heilbronn

Author: SPD Stadtverband Heilbronn

Mitglied seit: 2013-02-17 18:11:01
Webseite: http://www.spd-heilbronn-stadt.de/index.php?mod=article&op=uebersicht&menu=4

Beiträge von SPD Stadtverband Heilbronn:

Herzliche Einladung

22. Januar 2019 von

Artikel

Herzliche Einladung

22. Januar 2019 von

Artikel

Jusos unterstützen Volksbegehren für KiTa-Gebührenfreiheit

8. Januar 2019 von

Die Jusos Heilbronn unterstützen die Idee eines Volksbegehrens für kostenfreie Kitas, welches die baden-württembergische SPD-Landtagsfraktion initiieren möchte. Chancengleichheit kennt kein Alter. Deswegen muss der Zugang zu guter Bildung bereits ab dem Kindergarten und nicht erst ab dem Schulbesuch kostenfrei werden.

Heilbronner SPD unterstützt Volksbegehren zur KiTa-Gebührenfreiheit

8. Januar 2019 von

„Die Heilbronner Sozialdemokraten unterstützen den SPD-Landesverband bei ihrem Volksbegehren zur Kita-Gebührenfreiheit!“, stellt die Vorsitzende Tanja Sagasser-Beil nach dem traditionellen Spitzentreffen der Südwest-SPD am Montag fest.

Winterfeier am 25.01.19 ab 17.00 Uhr im Böckinger Besen

26. Dezember 2018 von

Liebe Ortsvereinsmitglieder,

zu unserer Winterfeier am Freitag, 25.01.19, möchten wir Euch alle sehr herzlich in den Böckinger Besen zu Familie Störzbach einladen. Wir treffen uns ab 17.00 Uhr und freuen uns auf nette und interessante Gespräche.

Euer OV Vorstand

 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

23. Dezember 2018 von

Artikel

Jusos fordern Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets

7. Dezember 2018 von

Die Jusos im Stadt- und Landkreis Heilbronn kritisieren die Erhöhungen der Ticketpreise beim HNV scharf und fordern in Anbetracht der ohnehin schon viel zu hohen Ticketpreise die Einführung eines Jahrestickets für einen Preis von 365 Euro pro Jahr.

 

„Dass auf das Ende des Sozialtickets in Heilbronn jetzt auch noch eine Erhöhung der Preise für alle Ticketarten folgt, ist nicht sozial verträglich und für uns nicht akzeptabel. Wir brauchen eine Trendwende in der Preispolitik des Heilbronner Nahverkehrs.“, meint die stellvertretende Juso-Kreisvorsitzende Jamie Day.

Böckingen auf der Kommunalwahlliste gut vertreten

3. Dezember 2018 von

Am letzten Tag im November verabschiedete die Kreisdelegiertenkonferenz die Liste zur Kommunalwahl 2019. Der OV Böckingen ist auf der Liste, die insgesamt hervorragend aufgestellt ist, gut vertreten. Hier die neun Böckinger Kandidaten im Überblick:

  • Harald Pfeifer – Platz 3
  • Markus Scheffler – Platz 7
  • Herbert Tabler – Platz 11
  • Katharina Jungold – Platz 16
  • Fatih Bingöl – Platz 21
  • Ullrike Heuser – Platz 24
  • Matthias Suleder – Platz 25
  • Martin Naumann – Platz 35
  • Silke Petras – Platz 39

 

 

 

 

Es geht drunter und drüber ….

21. November 2018 von

Als Ortsverein kann man sich eigentlich nur noch wundern. Wir wählen regelmäßig unsere Delegierten in den Mitgliederversammlungen – und das ist gar nicht mehr so einfach genügend zu finden. Diese Delegierten wählen dann wieder auf Kreisdelegiertenkonferenzen die Delegierten für Landesparteitage. Dort wird dann von diesen Personen eine Entscheidung, wie aktuell für die Liste der Europawahl, getroffen – aber unseren Bundesvorstand interessiert das nicht. Dort wird die Reihenfolge kurzer Hand geändert. Spielregeln gibt es nicht mehr.

Für den Ortverein stellt sich nur noch die Frage: Warum brauchen wir dann eigentlich noch Delegierte? Zwei Bundesdelegierte – Nahles und Klingbeil – reichen doch für wichtige Entscheidungen? Böckingen ist denen vermutlich eh ziemlich egal.

Veranstaltung: „Kopftuchverbot für Minderjährige“

18. November 2018 von

Mitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Heilbronn-Hohenlohe luden zur Diskussion "Kopftuchverbot für Minderjährige" in das Regionalzentrum der SPD Heilbronn ein.

Die anwesenden Interessierten aus den Landkreisen Heilbronn und Hohenlohe waren sich, nach dem unser Gast Sura Halifegil ausführlich über Ihre persönlichen Erfahrungen und Beweggründe ein Kopftuch zu tragen geschildert hat, schnell einig, dass ein Kopftuchverbot nicht das richtige Mittel sei.