Anmelden



Kategorien » ‘Allgemein’

Falschparker vor der KSK – Stellungnahme der Stadtverwaltung

8. Juli 2020 von

Auch nach dem Aufstellen von Pollern wird der Radweg vor der Kreissparkasse HN gerne zugeparkt:

Ich habe mal bei der Stadtverwaltung nachgefragt, ob es dagegen eine Strategie gibt:

Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr Hofmann,

leider müssen auch wir feststellen, dass sich manche BürgerInnen nicht an den deutlichen Fingerzeig der Pollerreihe halten und den Radverkehr auch weiterhin behindern/blockieren.

Gegen absichtliches Fehlverhalten dieser FahrzeugführerInnen sind wir ab einem gewissen Punkt machtlos: Es ist aus signaltechnischen Gründen derzeit nicht möglich, die Pollerreihe zu verlängern bzw. den Rechtsabbieger vollständig zurückzubauen.

GKN II – nicht mehr in Betrieb nehmen!

6. Juli 2020 von

Protest wegen AKW-Sicherheitsriko GKN 2 und Energiewende-Ausbremsgesetze

Seit dem 19. Juni ist das GKN 2 aufgrund der Jahresrevision abgeschaltet. Knapp 100 Menschen forderten beim Juli-Sonntagsspaziergang: Es darf nicht mehr in Betrieb genommen werden!
Im Block 2 in Neckarwestheim gibt es seit Jahren das gravierende Sicherheitsproblem mit Heizrohren in den vier Dampferzeugern. Dort findet die Wärmeabgabe aus dem atomaren Betrieb des radioaktiven Primärkreislaufs in den sog. Sekundärkreislauf unter hohen Temperaturen und starkem Druck statt. In zahlreichen Heizrohren besteht eine Spannungsrisskorrosion. Dadurch kann es zum Austreten von Radioaktivität kommen, im schlimmsten Fall zum Super-GAU in Neckarwestheim.
Die EnBW verharmlost seit mehreren Jahren dieses Problem und leugnet eine Gefährdung. Und das grüne Umweltministerium hat in der Vergangenheit den Weiterbetrieb trotz einer steigenden Zahl von Risiko-Heizrohren genehmigt. So nicht. Die Gesundheit der Bevölkerung muss vor dem atomaren Risiko und den Gewinninteressen der EnBW stehen. Der Block 2 in Neckarwestheim muss aus Sicherheitsgründen für immer vom Netz und darf nicht mehr hochgefahren werden!

Dieters Großbaustelle umfahren…

6. Juli 2020 von

Wer sich bisher geärgert hat, dass der Rad/Fußweg in der Südstraße auf Höhe des ehemaligen KACO-Geländes wegen Dieters Großbaustelle gesperrt war, kann sich nun freuen. Denn die Stadt hat eine Umleitung errichtet und sauber ausgeschildert:

Es gibt einen neu angelegten Fuß/Radweg, der dann in die Cäcilienstraße führt:

Lebhafte Debatte über Flächenverbrauch in der Verbandsversammlung des Regionalverband Heilbronn-Franken.

5. Juli 2020 von

In der mit “AKW Geld” finanzierten Reblandhalle behandelte der Regionalverband Heilbron-Franken die Themen Flächenver-brauch, Energiewende in der Region und Freiflächenphotovoltaik.

Nach einstündiger teils kontrovers geführter Diskussion verabschiedete die Verbandsversammlung auf ihrer Sitzung am 3.7.20 in Neckarwestheim die 18.Änderung des Regionalplans. Einzig die zweitgrößte Fraktion von Grünen/ödp/Linke setzte sich kritisch mit dem geplanten zusätzlichen Flächenverbrauch von 426 ha bis 2030 auseinander. Fraktionsvorsitzender Armin Waldbüßer erklärte in seiner Rede konkrete Alternativen für einen nachhaltigeren Verbrauch von Ackerflächen:

„Einen Flächenverbrauch für Gewerbe, Industrie, Verkehr und Siedlungsentwicklung wie in der Vergangenheit kann und darf es nicht mehr geben.

Risse in den Dampferzeugern

4. Juli 2020 von

Verkehrswacht – Sicherheit im Verkehr

4. Juli 2020 von

Schnappschuss aus der Karlstraße: Dieser Transporter der Verkehrswacht (!), der donnerstagmorgens um 8:21 Uhr den Radweg, der auch zu diversen Schulen führt, mindestens 15 min lang blockiert, verdeutlicht sehr anschaulich das Problem, dass es wohl nicht genügt, alleine auf Wissen, Aufklärung oder freiwillige Rücksichtnahme bei der Verkehrswende zu setzen:

Klick zum Vergrößern… © Michael Schneider

Luftfilter in der Weinsberger Straße

2. Juli 2020 von

Jetzt sind die Luftfilter da und summen vor sich hin. Sie stehen natürlich auf dem Gehweg. Der war vorher für Radfahrer freigegeben. Jetzt nicht mehr, die entsprechenden Schilder sind nicht mehr da.

Klick zum Vergrößern…

DIE LINKE im Weinsberger Gemeinderat lehnt Bebauungsplan im Wetterisch ab

1. Juli 2020 von

Im Wetterisch in Grantschen soll eine landwirtschaftlich genutzte Fläche zu zwei Baufenstern umgewandelt werden. Darauf sollen insgesamt vier Einfamilienhäuser gebaut werden. Das Stück gehört der Stadt und wird dann verkauft.

Als LINKE sind wir dagegen. In dem weitläufigen Areal könnte auch eine andere Form der Bebauung stattfinden, die Wohnungsnot ist entsprechend groß. Aber auch ohne in die Höhe zu bauen könnte man statt vier Einfamilienhäuser im XXL-Stil etwa Doppelhäuser, Reihenhäuser oder ein Wohnhof wie in Offenau entstehen. Mit mehr Wohnraum für mehr Menschen, vllt auch generationenübergreifend.

Juni 2020 | Die Überzeugungstäter

30. Juni 2020 von

Die Überzeugungstäter

So wird die EnerGeno in dem Artikel im Reiner, dem neuen Nachhaltigkeitsmagazin der Heilbronner Stimme bezeichnet. Es freut uns sehr, dass unser Engagement in der Region und unsere Erfolge für die Energiewende in Bürgerhand immer stärker wahrgenommen werden. Aber lest am Besten selbst, entweder hier oder einfach direkt den nächsten Reiner schnappen und noch mehr Nachhaltigkeit aus Heilbronn erleben.

Außerdem kann man das ganze Magazin unter folgendem Link auch online lesen. TIPP: Der EnerGeno-Artikel findet sich auf Seite 28/29. 😉

https://bkpublish-frontend.blaetterkatalog.de/frontend/getcatalog.do?catalogVersionId=191554&fbclid=IwAR1265qRy8z3kOz_B1IyZe32CdQ0DbS6fEHS4GLVNe1jtPpEbjjIFjJsLwY

Busbahnhof Heilbronn: Radweg – Bushaltestelle – Radweg – Bushaltestelle…

30. Juni 2020 von

Impressionen vom Busbahnhof Heilbronn: Man fährt nichtsahnend auf dem Radweg und plötzlich steht der Bus vor einem. Und Busse links überholen ist ja nun auch nicht gerade das Ungefährlichste für einen Radfahrer…

© SCRITTI

Aber da steckt System dahinter…

… denn dort ist wirklich so markiert: Radweg – Bushaltestelle – Radweg – Bushaltestelle…

© SCRITTI