Anmelden



Kategorien » ‘Allgemein’

Unterstützer*innen gesucht: Demo „Fukushima – Strahlung ohne Ende“, 11. März, Neckarwestheim

21. Januar 2018 von

Liebe Freundinnen und Freunde, wir bitten um Unterstützung für die Demonstration „Fukushima – Strahlung ohne Ende“ am 11. März:

Demo zum AKW Neckarwestheim
„Fukushima – Strahlung ohne Ende“
Sonntag, 11.03.2018
Beginn 13:00 Uhr
Treff: Bahnhof Kirchheim/Neckar

Veranstalter*innen:
Bündnis Fukushima-Neckarwestheim (Initiativen im Bündnis
Homepage: www.endlich-abschalten.de

Der Film „TOMORROW – Die Welt ist voller Lösungen“ im Arthaus in Heilbronn

21. Januar 2018 von

Datum:    Donnerstag, 15.02.2018

Beginn:    18.15 Uhr

Ort:           Arthaus-Kino Heilbronn, Kirchbrunnenstraße 3, 74072 Heilbronn
http://www.kinostar.com/___heilbronn_info.htm

Beschreibung:
TOMORROW trifft den Nerv der Zeit. Für ihren mitreißenden Dokumentarfilm reisten die Macher des Films in zehn Länder. Sie treffen beeindruckende Menschen, erleben andere wirtschaftliche und soziale Systeme. Experten erklären, dass es eigentlich ganz einfach ist, die Welt für uns, unsere Kinder und nachfolgende Generationen zu retten. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet. TOMORROW beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen aktiv werden.
Gemeinsam möchten wir, die „Lokale Agenda 21 Heilbronn“ bzw. die „GWÖ Regionalgruppe Heilbronn“, die Verbreitung des hintergründigen und sehr viel Mut machenden Filmes unterstützen. Er ist ein Muss für all diejenigen, die sich für fortschrittliche Lösungen, fernab des Mainstreams interessieren.

Statt Industrieware gibt’s alles frisch vom Hof

20. Januar 2018 von

Biologe Michael Scheurig setzt mit seinem Bauernhof auf Solidarische Landwirtschaft – Abnehmer sichern sich die Ernte im Voraus.

So beginnt ein informativer Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung, der dort am 16.1.2018 erschienen ist und in dem die Verfasserin Elisabeth Murr-Brück von Ihrem Besuch in unserem Eberbacher Depot berichtet.

Zum vollständigen Artikel kommt man über folgenden Link:

https://www.rnz.de/nachrichten/eberbach_artikel,-landwirtschaft-in-eberbach-statt-industrieware-gibts-alles-frisch-vom-hof-_arid,330802.html

Sind Sie neugierig geworden? Dann schreiben Sie uns einfach über unser Postfach an: solawi.hn@gmail.com

Seelenschmaus in der Nikolaikirche

19. Januar 2018 von

Sonntagslesung/brunch „Kaffee verkehrt“ und Ausstellung

18. Januar 2018 von

Zum ihrem zweiten Sonntagsbrunch mit Lesungen und Gesprächen lädt der Verein FrauenRäume e.V. am

Sonntag, 21. Januar 2018, von 10:30 – 12:30 Uhr ein.

Unser Thema zum Jahresbeginn: „Kaffee verkehrt“.

Dies ist auch der Titel einer Kurzgeschichte von Irmtraud Morgner über Alltagssexismus.

Ungewöhnliches, Kurioses, Lustiges, Kritisches, Schönes zum Thema –

Aufsätze, Kurzgeschichten, Gedichte, Romanausschnitte – alles ist möglich.

Wer mag, kann selbst was zum Vorlesen mitbringen oder sich einfach überraschen und inspirieren lassen.

Wir freuen uns über viele, auch neue Interessentinnen!

Jutta Nimmann

 

„Familiennachzug“

17. Januar 2018 von

Artikel

Betriebsratswahlen 2018: Rassisten machen mobil

15. Januar 2018 von

Nach der Bundestagswahl ist vor den Betriebsratswahlen. Während die selbsternannte “Alternative für Deutschland” (AfD) mit ihrem rassistischen Programm im September 12,6% der Wählerstimmen erringen konnte, bleibt ihr der Weg in die Betriebsratsgremien verwehrt. Doch der Erfolg der rechten Partei soll nicht an den Toren der Betriebe enden. Unter dem Slogan “Werde Betriebsrat – Patrioten schützen Patrioten!” bläst eine neue Allianz um die rechtsextreme Initiative “Ein Prozent” und das “Zentrum Automobil e.V.” aus Stuttgart zum Angriff.

SPD-Senioren gegen GroKo

15. Januar 2018 von

Einer Großen Koalition, die nach den Wahlergebnissen eigentlich nur eine „kleine“ GroKo wäre, stehen die Heilbronner SPD-Senioren skeptisch gegenüber. Nur wenige Stunden nach Veröffentlichung des 28-Seiten- Papiers der Sondierungsergebnisse für eine mögliche Regierungsbildung traf sich die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus Heilbronn Stadt und Land, zu einem Diskussionsforum über die SPD-Erwartungen im Hinblick auf eine Neuauflage der alten und abgewirtschafteten (?) Regierungs-
koalition. Dabei kamen auch befreundete Partner zu Wort. Die Heilbronner DGB-Chefin Silke Ortwein zeigte sich zufrieden über die Rückkehrrechte von Teilzeit- in Vollbeschäftigung, sowie über die Wiederherstellung der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung, bemängelte aber, dass trotz Grundrente über Grundsicherung, ein Einstieg in eine nachhaltige Rentenreform ausbleibt.
Georg Dukiewicz, Vorsitzender der Heilbronner NaturFreunde und Vorstand der Energeno, bedauerte die Verabschiedung vom Klimaziel 2020 und überhaupt den „vernachlässigten“ Umwelt- und Naturschutz. Der Heilbronner Juso-Vorsitzende, An Tang, bekräftigte die konsequente Haltung der Jusos gegen die Neuauflage einer Großen Koalition, für die eine Vertrauensgrundlage fehle. In der lebhaften Diskussion vermissen viele SPD-Senioren ein großes Konzept mit einer Abkehr von der neoliberalen Entwicklung. Indes vermuten sie eine Zwangsläufigkeit, dass der anstehende Parteitag die Sondierungsergebnisse absegnet und dann der
Mitgliederentscheid auch den Koalitionsvertrag. Angesichts der aktuellen politischen Situation könne die SPD dann nicht als Umfaller-Partei hingestellt werden, denn sie befinde sich so oder so im Dilemma einer Glaubwürdigkeitskrise. (h.s.)

Von Berlin nach Böckingen

15. Januar 2018 von

Josip Juratovic (Mitglied des Bundestag/SPD) ließ es sich nicht nehmen um persönlich die Parteibücher an die Neumitglieder, im Rahmen der Winterfeier des SPD Ortsverein Böckingen, zu übergeben. Vier von insgesamt sechs der neu eingtretetenen Bürgerinnen und Bürger nach der Bundestagswahl, konnten das Parteibuch überreicht werden. Juratovic kam direkt aus Berlin und berichtete impulsiv von den Sondierungsverhandlungen. Die Eröffnungsrede zur diesjährigen Winterfeier hielt der stellvertretende Vorsitzende, Markus Rieger. Unter anderem erwähnte er die vielfältigen Aktivitäten des Ortsvereins. Nicht zuletzt durch diese gut organisierten Veranstaltungen konnten zwei Neumitglieder gewonnen werden. Die Winterfeier dient seit einigen Jahren zugleich als Helferfest für die vielen engagierten Helfer(innen) beim alljährlichen Wasserturmfest. "Wichtig ist die Wertschätzung dieser ehrenamtlichen Arbeit", so der erste Vorsitzende, Harald Pfeifer. Ein besonderer Dank ging an die fleissigen JUSOS und zwei weiblichen Mitgliedern wurden für besondere Verdienste ein Blumenstrauß als Dank für ihre Arbeit übergeben. Die Gemeinderäte Herbert Tabler und Markus Scheffler mischten sich ebenso unter die Anwesenden, wie auch Bezirksbeiratssprecher, Matthias Suleder, und Bezirksbeirat Fatih Bingöl. 

2018-01-15 Montagsdemo 400

15. Januar 2018 von


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: