Anmelden



Tags » ‘Klimaschutz’

Klimaschutz als Innovationstreiber

2. Mai 2019 von

Wir brauchen eine Wirtschaftspolitik, die den Klimaschutz ins Zentrum stellt, fordern unsere Landesvorsitzende Sandra Detzer und die Freiburger Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae im Gespräch mit der Südwest Presse. Kluge Regeln wie Grenzwerte oder eine CO2-Bepreisung treiben Innovationen an und sorgen damit für die Zukunftsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandorts. Es gehe nicht darum, Markt und Staat gegeneinander auszuspielen, so Sandra Detzer: „Der Staat muss gute Regeln machen. Dann kann der Markt die besten Ergebnisse liefern.“

Europa. Die beste Idee, die Europa je hatte.

10. April 2019 von

Wir stehen an einem entscheidenden Moment in der Geschichte Europas: Fallen wir zurück in einen gefährlichen Nationalismus oder erneuern wir Europa als starke Gemeinschaft? Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist entscheidend. Wir Grüne wollen Verantwortung übernehmen und Europa neu begründen: Ökologisch, sozial und demokratisch. Mit einem klaren Ja zu Europa und einem Ja zur Veränderung Europas.

Von Dr. Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand für Grüne Blätter 1/2019: Europa. Die beste Idee, die Europa je hatte.

Wir wollen Europas Versprechen erneuern

9. April 2019 von

Wir stehen in Europa vor großen Herausforderungen. Und diese Europawahl ist dafür entscheidend, wo die Europäische Union in den nächsten Jahren hinsteuert. Unsere baden-württembergischen Kandidat*innen Anna-Deparnay-Grunenberg und Michael Bloss setzen sich für ein solidarisches Europa und mehr Klimaschutz ein. Im Interview erzählen sie, was sie antreibt und wofür sie antreten.

Das Gespräch mit Anna Deparnay-Grunenberg und Michael Bloss führte Isabella Hoyer für Grüne Blätter 1/2019: Europa. Die beste Idee, die Europa je hatte.

„Bis das Geld in einer Klimaschutzstiftung wirkt, ist Greta in Rente“

7. April 2019 von

Zum CDU-Vorschlag einer Klimaschutzstiftung erklärt die Grünen-Landesvorsitzende Sandra Detzer:

„Stiftungen sind gut, um Problemlösungen langfristig anzugehen. Finanzpolitisch macht eine Stiftungsgründung in der jetzigen Niedrigzinsphase und bei steigender Inflation keinen Sinn. Klimaschutz muss jetzt erfolgen. Kurz gesagt: Bis das Geld in einer neuen Stiftung wirkt, ist Greta in Rente. Wir wissen dank Stern-Report und anderen seit Jahren: Schnelle Investitionen gegen den Klimawandel bringen wesentlich mehr Rendite als eine Anlage in der aktuell und absehbar schwierigen Kapitalmarktlage.

Die Erde hat Fieber – Klimaschutz ist Pflicht!

24. August 2018 von

Die Erde hat Fieber. Und die Fieberschübe kommen häufiger und heftiger. Das haben wir diesen Sommer erlebt. Und die Zahl der Hitzetage wird künftig weiter zunehmen. Der Klimawandel ist Realität. Klimaschutz ist Pflicht, keine Kür.

Aber wir können immer noch verhindern, dass die Erderwärmung über zwei Grad steigt. Gerade wird in der Landesregierung diskutiert, erstmals auch für das Jahr 2030 verbindliche Klimaschutzziele fest zu schreiben. Bisher gibt es bereit fixe Ziele für die Jahre 2020 und 2050. Bis 2050 sollen 90% der Treibhausgasemmissionen eingespart werden.

Doch was hat die grün geführte Landesregierung schon heute für den Klimaschutz erreicht? Ein Überblick:

Die Erde hat Fieber – Klimaschutz ist Pflicht!

24. August 2018 von

Die Erde hat Fieber. Und die Fieberschübe kommen häufiger und heftiger. Das haben wir diesen Sommer erlebt. Und die Zahl der Hitzetage wird künftig weiter zunehmen. Der Klimawandel ist Realität. Klimaschutz ist Pflicht, keine Kür.

Aber wir können immer noch verhindern, dass die Erderwärmung über zwei Grad steigt. Gerade wird in der Landesregierung diskutiert, erstmals auch für das Jahr 2030 verbindliche Klimaschutzziele fest zu schreiben. Bisher gibt es bereit fixe Ziele für die Jahre 2020 und 2050. Bis 2050 sollen 90% der Treibhausgasemmissionen eingespart werden.

Doch was hat die grün geführte Landesregierung schon heute für den Klimaschutz erreicht? Ein Überblick:

Was bedeutet Ökologie für dich?

29. Juni 2018 von

Diese Frage haben wir sechs Grünen gestellt – denn kein anderes Thema ist so identitätsstiftend für uns. Die Grünen entstanden, weil keine andere Partei eine Antwort hatte auf die Zukunftsfrage, wie wir die natürlichen Lebensgrundlagen unseres Planeten erhalten können. Und auch heute hat jede*r Grüne eine ganz persönliche Verbindung zu den Themen Umwelt-, Klima- und Naturschutz.

Sechs Grüne über Ökologie in Grüne Blätter 2/2018: Gedanken & Spiele

LDK 2018: Landesparteitag im Zeichen Europas

26. April 2018 von

Die Grünen-Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand haben heute in Stuttgart den Leitantrag „In Baden-Württemberg daheim, in Europa zu Hause“ vorgestellt, der beim Landesparteitag am 5. Mai in Leinfelden diskutiert wird. Darüber hinaus vergibt die Landespartei zwei Voten für die Aufstellung der Grünen-Europaliste.

Im Mittelpunkt des Leitantrags steht ein klares Bekenntnis zu Europa, betont die Grünen-Landesvorsitzende Sandra Detzer: „Die europäische Idee ist für uns so viel mehr als ein schöner Gedanke. Sie ist die die Grundlage unseres Friedens und unserer Freiheit und die Antwort auf aktuelle Herausforderungen. Denn welcher Mitgliedsstaat kann alleine für Datensicherheit sorgen oder Klima und Arten schützen?“

„Grün ist Garant für ein ökologisches, soziales und weltoffenes Baden-Württemberg“

5. Mai 2017 von

„Grün in der Landesregierung ist Garant für ein ökologisches, soziales und weltoffenes Baden-Württemberg“, erklären die Landesvorsitzenden Oliver Hildenbrand und Sandra Detzer nach einem Jahr grün-schwarzer Regierung. „Ob mit der CDU oder der SPD als Koalitionspartner – wir halten Kurs: Wir bewahren unsere Natur, treiben die Energie- und Verkehrswende erfolgreich voran und sorgen für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.“

Auch wenn Grün-Schwarz eine Koalition aus ungleichen Partnern sei, gestalte sich die Zusammenarbeit gut und verlässlich, erklären die Grünen Landeschefs: „Das grün-schwarze Regierungsbündnis bewährt sich in der Umsetzung einer ökologischen und sozialen Politik für unser Land. Der Nachhaltigkeitsgedanke zieht sich wie ein grüner Faden durch die Landespolitik.“

Keine Zukunft mit der Kohle – Ende-Gelände-Proteste 2016 in Heilbronn

23. Juli 2016 von

Protest - Keine Zukunt mit der KohleEnde Gelände in Heilbronn – Nachbereitung der Organisierten Linken Heilbronn (IL) und des Aktionsbündnisses Energiewende Heilbronn

Gemeinsam beteiligten wir uns dieses Jahr an der internationalen Kampagne „Ende Gelände“. Mit einer Veranstaltung zu den „Ende Gelände“-Protesten, einer Kundgebung unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen!“ und einer Filmvorführung, wollten wir den Themen rund um Ende Gelände – Kohleausstieg, Umweltzerstörung, Klimawandel – einen lokalen Ausdruck geben und zu den Aktionstagen in der Lausitz mobilisieren.

 

Veranstaltung