Anmelden



Tags » ‘Gedanken’

Geld regiert die Welt – das muss sich ändern! Buchtipp: „Im Licht der Geldströme“

8. Juli 2017 von

Buch Geldstroeme - von Hans Oette
Warum stoßen wir aktive Bürger und Bürgerinnen mit unserem Engagement so oft an unsichtbare Mauern?
Warum ist dort, wo „Demokratie“ draufsteht, so selten Demokratie drin?
Warum bestimmen in Heilbronn Dieter Schwarz, Otto Rettenmaier, Kruck&Partner, der „Zukunftsfonds“ und einige mehr, was in dieser Stadt geschieht, und nicht die Interessen der Bürger?
Warum entscheiden Umsatz und Dividende über die Heilbronner Giftmüllpolitik unter Tage und auf der Deponie Vogelsang, und nicht vorsorgender Gesundheits- und Naturschutz?
Warum wird Atomkraft staatlich geschützt und protegiert?
Warum geraten ganze Gesellschaften in Geiselhaft von Konzernen und Banken?
Warum sind G7 und G20 keine legitime Vertretung der Menschheit?
Gibt es eine Chance für eine gerechte und nachhaltige Zukunft der Menscheit?

2 Seiten – Blickwinkel-Wechsel-Test?

2. März 2015 von

Denkanstoss-2Seiten_345x516px
Macht doch mal den Blickwinkel-Wechsel-Test: verteilt bei den Montagsdemos einen Flyer an Passanten, der nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, ob er für oder gegen S21 spricht. Gelingt es mit dieser Idee von Volker T., das Desinteresse von Passanten aufzulockern? Die die Demos als leeres Ritual wahrnehmen und nicht mehr offen für Inhalte sind? Es ist einen Versuch wert.
Das ist der raffinierte Flyer „Denkanstoss – 2 Seiten“
(beidseitig ausdrucken, dann in 4 A6-Zettel schneiden. Oder einseitig drucken, quer in 4 x A5-Zettel schneiden, dann auf die Hälfte falten)

Heilbronn in der Bahn-Wüste

25. Juli 2013 von

Bahn-blockiert-Bahn
Bahnkunden traut man ein großes Maß an Kombinationsgabe, Spürsinn, Vorahnung, Flexibilität und Leidensbereitschaft zu. Als Lob betrachtet, wäre dies ganz nett. Weniger nett ist es, wenn diese Eigenschaften vorausgesetzt werden, um überhaupt noch mit dem öffentlichen Verkehr zu fahren.
Gerade in Heilbronn entsteht der Eindruck, man möchte den Menschen endgültig das Bahnfahren abgewöhnen und die Region definitiv vom Fernverkehr abkoppeln.
Anlässlich der heute beginnenden monatelangen Bahnsperrungen hat sich jemand den Frust von der Seele geschrieben:

Es brennt im öffentlichen Nah- und Fernverkehr für Heilbronn und Umgebung. Massive Einschränkungen für Bahnfahrer über Jahre hinweg, ohne Aussicht auf echte Besserung. Und der Umgang der Verantwortlichen in Stadt- und Landkreis sowie der Heilbronner Stimme damit ist so, als ginge es um Bagatellen. Über kleine Straßenbaustellen wird oft mehr berichtet als über das systematische Abhängen unserer Region vom Fernverkehr.


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: