Anmelden



Tanja Sagasser

Author: Tanja Sagasser

Mitglied seit: 2014-01-31 10:19:04
Webseite: http://tanja-sagasser.blog.de/

Beiträge von Tanja Sagasser:

Neverending Story: Hip Island

5. Juni 2014 von

Ich finde es bedauerlich, dass der Standort Wohlgelegen für ein neues Hip Island nicht realisierbar ist. Er wäre ideal gewesen, insbesondere mit Blick auf Lärm und Parkplätze, muss ja alles beachtet werden. Leider liegt der Platz innerhalb eines bestimmten Radius der Chemie-Firma Brüggemann und damit in der Gefahrenzone bei einem möglichen Unfall und dann bekommt man keine Genehmigung vom Regierungspräsidium für die Nutzung der Fläche als Freiluftlokal. Und die Stadt hat auch keinen Spielraum.

Danke!

26. Mai 2014 von

Liebe Leute!
Ich sage einfach mal danke.

Danke für +1,7% für die SPD-Fraktion im Heilbronner Gemeinderat und unsere 11 Sitze trotz des geänderten Auszählverfahrens (nach dem alten wären es 12 gewesen).

Dafür, dass die SPD in meinem Stadtteil Frankenbach stärkste Kraft wurde.

Und für meine 15.259 Stimmen – das sind über 2.000 mehr als beim letzten Mal! Ich konnte meinen Listenplatz 5 hinter dem Fraktionsvorstand halten, das macht mich glücklich.

Aber: Ich finde es ein wenig schade, dass ich mit 37 immer noch die jüngste im Heilbronner Gemeinderat bin. Liebe Heilbronnerinnen und Heilbronner: bei der nächsten Wahl bin ich über 40, da gilt das aber echt nicht mehr!!

Geht wählen!

22. Mai 2014 von

tanja_karte

Liebe Freunde, Freundinnen und Bekannte,

am Sonntag wird in Heilbronn ein neuer Gemeinderat gewählt. Ich kandidiere auf Platz 5 der SPD-Liste und würde mich sehr über Eure/Ihre 3 Stimmen freuen! Wer sich noch überzeugen lassen will: auf meiner Homepage www.tanja-sagasser.de habe ich viele Informationen über mich und meine kommunalpolitische Arbeit zusammengetragen.

Insgesamt kann man bei der Kommunalwahl 40 Stimmen verteilen und dabei pro Kandidat/in bis zu 3 anhäufen. Auf der SPD-Liste kandidieren 40 interessante und kompetente Persönlichkeiten – bunt gemischt aus allen gesellschaftlichen Bereichen, Generationen und Stadtteilen. 20 Frauen und 20 Männer – mit und ohne SPD-Parteibuch.

Neu auf meiner Homepage: Standpunkt zu Transparenz und Bürgerbeteiligung

18. Mai 2014 von

Im Jahr 2013 habe ich in der Arbeitsgruppe zur Bürgerbeteiligung von Verwaltung, Gemeinderat und Lokaler Agenda mitgearbeitet. Obwohl es viel Arbeit war, hat es Spaß gemacht und ich hatte das Glück, bei einem intensiven und konstruktiven Diskussionsprozess dabei zu sein. Heraus gekommen sind die „Leitlinien zur mitgestaltenden Bürgerbeteiligung“. Ein Meilenstein an Transparenz und eine sehr gute Grundlage, um künftig Beteiligungsprozesse der unterschiedlichsten Art durchzuführen.

Ich denke dabei an die großen Geschichten wie die Runden Tische zur BuGa2019 und zum Neckarbogen, aber auch an die alltäglichen Projekte, wenn z.B. unser Grünflächenamt mit Kindern gemeinsam einen Spielplatz plant.

Getrennt oder gemeinsam unterwegs?

16. Mai 2014 von

Das habe ich heute bei Facebook zum Thema „getrennter oder gemeinsam genutzter Straßenraum“ kommentiert.

An alle Skeptiker/innen: schaut euch dieses Video an, das sind 15 Minuten, die sich lohnen! https://www.youtube.com/watch?v=-vzDDMzq7d0

Ich denke, man sollte überall, wo es umsetzbar ist, in Richtung Shared Space gehen. Ausnahmen finde ich einleuchtend, wenn es „Schnellstrecken“ sind, also Radwege oder Straßen, wo man rasch vorankommen will. Deswegen finde ich die Fahrradstraße in der Badstraße und den getrennten Spazierweg am Neckarufer auch sinnvoll. Bei der Unteren und Oberen Neckarstraße oder auch in der Kaiserstraße (die Straßen sind ja auch immer in der Debatte bei der frage gemeinsame oder getrennte Fahrwege) bin ich der Meinung, dass Radler/innen und Fußgänger/innen (in der Kaisstraße auch noch Stadtbahn und Busse, Texen) sich den Straßenraum teilen sollen.

Neue Termine, neuer Sessel

9. Mai 2014 von

Auf meiner Homepage finden sich nun meine Termine für nächste Woche (unbedingt morgen zum Treffpunkt Europa kommen, das ist super!).

Und das ist mein neuer Sessel 🙂 Heute früh war ich bei der Aufbaudgilde im Gildecenter, weil wir dort heute Abend um 19.30 Uhr eine Veranstaltung zur Sozialpolitik haben. Naja, der Kauf war eigentlich nicht geplant, aber ich finde ihn super!

Foto

Auch schon mal was im Gildecenter gekauft?

Kommentare

Neues auf der Homepage

1. Mai 2014 von

Habe meine Homepage ergänzt. Neues gibt es bei den Standpunkten und bei den Büchern, die ich dieses Jahr schon gelesen habe.

Kommentare

Prokrastination – auch im Wahlkampf :-)

25. April 2014 von

Eigentlich wollte ich meine Homepage ja kontinuierlich „füttern“. Ich habe dann aber irgendwann gemerkt, dass ich ganz einfach viel weniger Freizeit als früher habe, als ich noch regelmäßig, manchmal 2-3 Mal am Tag, gebloggt habe. Nun ja, dann dachte ich, ich mache sie über Weihnachten 2013 fertig. Doch dann war der Weihnachtsurlaub auch wieder rum und ich habe den Plakatierstart am 11. April angepeilt. Nun ist es eben „4 Wochen vor der Wahl“ geworden, aber immerhin habe ich es rechtzeitig bis zur Verteilung unseres Prospekts geschafft 🙂

Et voilà: www.tanja-sagasser.de

Schauen Sie doch mal rein!

Homepage überarbeitet

15. April 2014 von

Ich ärgere mich immer, dass ich im Alltag so wenig Zeit habe, mich um meinen Internetauftritt zu kümmern. Da nutze ich eben meinen Urlaub 🙂 Heute war die Homepage meines SPD Ortsvereins dran: www.spd-frankenbach.de

Morgen folgt dann meine eigene. Spätestens Freitag will ich damit fertig sein, momentan wird www.tanja-sagasser.de noch hierher umgeleitet.

Ebenfalls zu empfehlen: www.heilbronn-blueht-auf.de

Kommentare

Reim-Areal

3. April 2014 von

Das habe ich heute bei einem Foto der Abrissarbeiten beim Reim-Areal in der Facebook-Gruppe „Du bist aus Heilbronn, wenn…“ kommentiert:

„Für die Bebauung des Reim-Areals (so nennt sich das, was gerade abgerissen wird) gibt es noch keine Entscheidung. Hier wird es aber ein Bürgerbeteiligungsverfahren geben, so dass Ideen eingebracht werden können. Wichtig dabei ist: wenn dort kein städtisches Gebäude gebaut wird (also z.B. ein neues Rathaus oder eine Schule, nur zur Erläuterung, das hat glaube ich keiner vor :-)) dann braucht es am Ende einen Investor, der das Ding baut und bestenfalls auch betreibt. Daran scheitert zumindest aktuell die Idee mit der Markthalle.


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: