Anmelden



Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer

Author: Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer

Mitglied seit: 2011-11-13 12:39:18
Webseite: http://ngr-heilbronn.org

Beiträge von Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer:

Möckmühl ist aufgestanden!

1. November 2018 von

Möckmühl hat 8089 Einwohnerinnen und Einwohner. Knapp 1000 Menschen sind am Abend des 31. Oktober 2018 dem Aufruf der Initiative „Möckmühl steht auf!“ gefolgt. Sie haben gemeinsam ein beeindruckendes Zeichen gegen die Veranstaltung des AfD-Ortsverbands „Unteres Jagsttal“ in der Möckmühler Stadthalle mit dem sachsen-anhaltinischen AfD-Politiker André Poggenburg gesetzt.

Bei der Auftaktkundgebung standen die Menschen dicht gedrängt auf dem Parkplatz, den Treppen und dem Gehweg, um Sicht auf die Redner*innen zu bekommen und die Musikbeiträge nicht zu verpassen.
Nach der einstündigen Kundgebung ging es in einem Demonstrationszug über die Brücke auf den Marktplatz. Während die ersten Möckmühlerinnen und Möckmühler bereits am Zielort eintrafen, liefen andere noch über die Jagst – das Ende der Demonstration war nicht zu sehen.

Möckmühl steht auf! Für ein menschliches Miteinander, gegen Hetze und Rassismus.

23. Oktober 2018 von

Am 31. Oktober 2018 kommt der AfD-Politiker André Poggenburg aus Sachsen-Anhalt in die Möckmühler Stadthalle. Bei der Veranstaltung, die vom AfD-Ortsverband „Unteres Jagsttal“ organisiert wird, soll außerdem der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier sprechen.
Die Menschen vor Ort halten davon nicht wirklich viel und haben sich zusammengeschlossen, um der rassistischen Stimmungsmache eine Absage zu erteilen. Wir finden das eine super Sache und unterstützen den Aufruf.
Kommt mit uns am Mittwoch, den 31. Oktober 2018 nach Möckmühl!

Treffpunkt für die gemeinsame Zuganreise ist um 16.45 Uhr am Hauptbahnhof Heilbronn.

Den Aufruf und alle Infos findet ihr hier:
https://moeckmuehl-steht-auf.jimdofree.com/

Erklärung von „Möckmühl steht auf!“:

Klare Kante gegen Rassismus wirkt – Rechte Kundgebung in Heilbronn abgesagt!

19. Oktober 2018 von

So kann es gerne immer laufen! Die rechte Gruppe „KLARE KANTE FÜR Heilbronn“ hat die Anmeldung für ihre Kundgebung am Samstag zurückgezogen und wird sich morgen nicht in der Heilbronner Innenstadt versammeln.
Auch wir werden deshalb morgen keine Aktion am Bollwerksturm durchführen, bleiben aber auch in den kommenden Wochen wachsam. Denn wir gehen davon aus, dass es nicht der letzte Versuch der „besorgten Bürger“ vom rechten Rand bleiben wird, in die Öffentlichkeit zu drängen.

Für dieses Wochenende gilt aber: Eine klare Kante gegen Rassismus wirkt!

Klare Kante gegen Rassismus!

18. Oktober 2018 von

Diesen Samstag will die rechte Gruppierung „KLARE KANTE FÜR Heilbronn“ in der Heilbronner Innenstadt eine Kundgebung abhalten. Unter dem Motto „Wahrheit schafft Klarheit. Bürger laden zum Gespräch.“ wollen sie „die Möglichkeit geben den Politikern ihre Meinung zu sagen, damit diese darauf reagieren“. Was sich hinter der harmlos klingenden Fassade verbirgt, machen die Veranstalter selbst in ihrer Einladung deutlich: Sollten die Politiker nicht auf die Forderungen des „Volkes“ reagieren, werde man „den Südwesten Deutschlands ganz schnell zum Osten Deutschlands machen“. Um diese Aussage zu verstehen, reicht ein kurzer Blick auf die rassistischen Hetzjagden und Ausschreitungen in Chemnitz vor wenigen Wochen.

Zusammenkommen, informieren, austauschen – Programm zur Vernetzungskonferenz 2018

8. Oktober 2018 von

In vielen Initiativen, Organisationen und Projekten in der Region Heilbronn arbeiten Menschen für eine offene, vielfältige und solidarische Gesellschaft und stellen sich gegen die Offensive von Rechts. Wir wollen einen Ort bieten, an dem wir unsere Erfahrungen zusammentragen, voneinander lernen und uns in Workshops neues Wissen aneignen können. Deshalb laden wir am 10. November 2018 zur Vernetzungskonferenz ins Heilbronner Gewerkschaftshaus (siehe: Aufruf zur Konferenz).

Unser Programm:

10.00 Uhr | Begrüßung

10.15 Uhr | Gegenseitiges Kennenlernen

11.15 Uhr | Impulsvortrag:
Zum aktuellen Stand der extremen Rechten in Heilbronn und der Region

Gemeinsam nach Schwaigern – Zeichen setzen für ein tolerantes und soziales Miteinander

30. September 2018 von

Am 2. Oktober 2018 möchte die AfD in der Frizhalle in Schwaigern eine Veranstaltung abhalten, bei der unter anderem Markus Frohnmaier zum Thema Migration sprechen soll. In seiner früheren Funktion als Bundesvorsitzender der „Jungen Alternativen“ (JA) hatte er in einer Rede angekündigt: „Wenn wir kommen, wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet“. Nach den Hetzjadgen in Chemnitz bezeichnete der Böblinger Bundestagsabgeordnete diese als „Bürgerpflicht“, um „die todbringende Messermigration zu stoppen!“. Beide Aussagen zeigen: Markus Frohnmaier beherrscht rechte Hetze wie aus dem Lehrbuch.

(Extrem) rechte Geschlechterdiskurse: mobirex-Fachtag in Heilbronn

28. September 2018 von

Die „mobirex – Fachstelle Mobile Beratung gegen Rechts der
Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg e.V.“ organisiert am 17. Oktober 2018 von 9.00 bis 16.00 Uhr einen Fachtag in Heilbronn:

Geschlecht und Sexualität beschäftigen Jugendliche besonders. Daran versuchen extrem Rechte z.B. über eigene Formen der Jugendarbeit oder Online-Videos anzudocken, mit dem Ziel, rückschrittliche und starre Geschlechtervorstellungen zu verbreiten.

Der Fachtag „(Extrem) rechte Geschlechterdiskurse: Hintergründe, Argumente und Methoden für die pädagogische Praxis“ zeigt aktuelle Themen auf und bietet Handwerkzeug zum pädagogischen Umgang damit. Er findet am 17.10.2018 von 09.00 bis 16.00 Uhr im Theodor Heuss Gymnasium Heilbronn statt.

Ein sportliches Zeichen gegen Rassismus

23. September 2018 von

Über 150 Menschen haben am 22. September 2018 auf der Sportanlage an der Heilbronner Oststraße ein sportliches Zeichen gegen Rassismus gesetzt und mit viel „Multikulti-Wahn“ ein buntes Fußballturnier ausgetragen. Dabei war auch beim vierten „Kicken gegen Rassismus“ auf zwei Dinge wie immer Verlass: Das Wetter und die gute Stimmung!

Während die 15 Teams sich durch die Gruppenphase kämpften, gab es am Rande des Turniers Infostände, eine Stellwand des Antifa-Abends der Organisierten Linken Heilbronn (IL) mit Infos über rechte Strukturen in Heilbronn. Das beliebte „Rassisten Schießen“ stand bereit und natürlich konnte man sich auch in aller Ruhe austauschen. Ab Mittags sorgte der Gambia-Verein Heilbronn e.V. mit leckerem Essen für die nötige Kraft, um sich in den intensiven Spielen zu verausgaben.

Vernetzungskonferenz 2018

23. August 2018 von

Rassismus tritt aktuell in vielen Facetten auf. Das Erstarken
nationalistischer und rechtspopulistischer Organisationen in Deutschland und Europa hat zu einem spürbaren Rechtsruck geführt. Positionen von AfD, Pegida & Co. finden sich inzwischen in der Mitte der Gesellschaft wieder und in Ländern wie Italien und Österreich sind rechte Parteien Teil der Regierung.
Das neue Selbstbewusstsein der „stolzen Patrioten“ bekommen Geflüchtete, Muslime und antirassistische Aktivist*innen auch in Heilbronn und Umgebung zu spüren. Rassistische Übergriffe in Form von Ausgrenzung, Anfeindungen oder sogar tätlichen Angriffen gehören für viele Menschen inzwischen zum Alltag. Gleichzeitig heizen rechte Gruppen und Hetz-Seiten im Internet die Stimmung weiter an.

Entschlossen und bunt gegen Weidel und die AfD

23. Juli 2018 von

Konfetti, Schilder, Transparente und ein lautstarkes Pfeifkonzert. Der 20. Juli 2018 hat gezeigt, dass die AfD in Heilbronn nicht ungestört ihre rassistischen Parolen verbreiten kann. Die Polizei hatte zwar den Eingang der Harmonie mit Absperrgittern weitläufig abgesichert, doch der Protest von über 250 Menschen auf unserer Kundgebung war auch noch bis in die Heilbronner Innenstadt zu vernehmen.