Anmelden



Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer

Author: Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer

Mitglied seit: 2011-11-13 12:39:18
Webseite: http://ngr-heilbronn.org

Beiträge von Aktionsbündnis Heilbronn stellt sich quer:

Urteil im Neuensteiner Brandstifter-Prozess

11. November 2017 von

Fast zehn Monate nach dem Brandanschlag auf eine Unterkunft von Geflüchteten in Neuenstein hat das Heilbronner Landgericht am 9. November 2017 die beiden Täter aus der rechtsextremen Szene zu Haftstrafen von mehr als vier Jahren verurteilt.
In der Nacht auf den 20. Januar 2017 hatten der 33-jährige Wolfgang K. und der 24-jährige Steve D. an zwei Häusern der noch unbewohnten Einrichtung in der Bahnhofstraße in Neuenstein die Fassade angezündet. Mit aus Grillanzündern und Zeitung gebastelten Brandsätzen hatten sie das Dämm-Material am Sockel der Gebäude in Brand gesetzt. Damit „keine Flüchtlinge mehr nach Deutschland kommen“, wie die Angeklagten vor dem Gericht erklärten.

Ein buntes Wochenende gegen die AfD

20. September 2017 von

Mit verschiedenen Aktionen haben am vergangenen Wochenende Menschen in der Region Heilbronn Stellung gegen die AfD und für eine offene und solidarische Gesellschaft bezogen. Auch wenn die Rechten und Rechtsextremen am kommenden Sonntag in den Bundestag einziehen und sich dafür feiern werden – überall zeigen Menschen weiterhin Haltung und wollen sich nicht an rassistische und nationalistische Parolen gewöhnen.



Am Samstag, den 17. September 2017 nahmen zunächst mehr als 300 Personen am Straßenfest für Demokratie in Waldbach bei Bretzfeld teil. In der dortigen Sporthalle traten der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland und der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen als Redner auf. Mit Musik, Redebeiträgen, Bauchtanz, Kabaretteinlagen und einer Luftballonaktion setzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Straßenfestes ein starkes Zeichen gegen die rechte Wahlkampfveranstaltung. Organisiert hatte das Fest ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis vor Ort.

Netzwerk organisiert Poetry Slam und „Bass gegen Hass“

16. September 2017 von

Heilbronn, 15. September 2017: Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (NgR) veranstaltet im Wertwiesenpark „Poetry Slam“ und Tanzdemo „Bass gegen Hass“ durch die Heilbronner Innenstadt. Eine Woche vor der Wahl soll damit ein Zeichen für die Vielfalt Heilbronns und gegen rechte Hetze und Rassismus gesetzt werden.

Mit einem Poetry Slam unter freiem Himmel und einer Tanzdemo durch die Heilbronner Innenstadt geht das Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (NgR) am 17. September 2017 neue Wege. Unter dem Motto „Say it loud, say it clear“ beginnt um 13 Uhr der Poetry Slam an der Konzertmuschel im Heilbronner Wertwiesenpark. Im Anschluss daran geht es ab 16 Uhr mit der Tanzdemo „Bass gegen Hass“ durch die Heilbronner Innenstadt. Die ursprünglich als Protest gegen den Wahlkampfabschluss der AfD geplante Veranstaltung soll eine Woche vor der Bundestagswahl ein deutliches Zeichen für die Vielfalt Heilbronns und gegen rechte Hetze und Rassismus setzen.

AfD sagt Wahlkampf-Abschluss in Heilbronn ab – Unser Programm steht!

11. September 2017 von

Die Heilbronner AfD hat ihre für den 17. September in der Harmonie geplante Wahlkampfabschluss-Veranstaltung mit dem Bundesvorsitzenden Prof. Dr. Jörg Meuthen abgesagt. Damit bleibt Heilbronn zumindest am kommenden Sonntagabend von rechten Propagandareden und der rassistischen Stimmungsmache der AfD verschont. Ein Erfolg für alle, die sich für eine offene, vielfältige und solidarische Stadt einsetzen.

Statt der Veranstaltung in der Harmonie bewirbt der AfD-Kreisverband Heilbronn jetzt den gemeinsamen Auftritt von Meuthen und dem Bundestags-Spitzenkandidaten Dr. Alexander Gauland in der Mehrzweckhalle in Bretzfeld-Waldbach am Samstag, den 16. September 2017. Die Bürgerinnen und Bürger dort halten davon ziemlich wenig und rufen gemeinsam zu einem „Internationalen Straßenfest für Demokratie“ auf.
Wir unterstützen den Aufruf und werden gemeinsam am 16. September 2017 nach Waldbach fahren.

Straßenfest für Demokratie in Bretzfeld-Waldbach

31. August 2017 von

Wir unterstützen den Aufruf von Bürgerinnen und Bürgern in Bretzfeld-Waldbach für ein Internationales Straßenfest für Demokratie am 16. September 2017 ab 14.00 Uhr. Am selben Tag will die AfD dort eine Wahlkampf-Veranstaltung mit ihrem Spitzenkandidaten Dr. Alexander Gauland durchführen.

Im von zahlreichen Einzelpersonen und Organisationen unterzeichneten Aufruf zum Straßenfest heißt es:

Bretzfeld, ein Ort der Vielfalt und Demokratie

Darum laden wir ein zum „Internationalen Strassenfest für Demokratie“, einem Fest, das das selbstbewusste Engagement der Zivilbevölkerung zum Ausdruck bringen soll. Waldbach, die Gemeinde Bretzfeld, der Hohenlohekreis und Baden-Württemberg, ist keine rechte Hochburg, gibt Hass, Hetze und Wutbürgern kein Podium.

Poetry Slam und Tanz-Demo gegen AfD-Veranstaltung

26. August 2017 von

Am 17. September 2017 tauschen wir unsere Trillerpfeifen gegen ein Mikrofon, unsere Parolen gegen wummernde Bässe. Die AfD feiert an diesem Tag ihren Wahlkampfabschluss in der Harmonie. Wir feiern die Vielfalt unserer Stadt.
Das ist auch dringend notwendig, denn die AfD und andere rechte Demagogen wollen uns weismachen, wir müssten einen Kulturkampf gegeneinander führen. Sie hetzen gegen vermeintlich „Fremde“ und „unnatürliche“ Lebensformen, spalten an künstlich gezogenen Grenzen unsere Gesellschaft und verbreiten Hass. Das ist also diese deutsche “Leitkultur”, der alle zu folgen haben? Nicht mit uns! Unsere Leitkultur heißt Solidarität. Für alle und mit allen.

Buntes Solidaritäts-Fest vor der Hildthalle

20. Juli 2017 von

Weinsberg, Du bist schön! Rund 150 Menschen haben heute vor der Hildthalle am Fuße der Weibertreu der AfD die Show gestohlen. Wir sind gekommen und haben gemeinsam gegessen, gefeiert, musiziert und protestiert. Nebenbei haben wir die rechten Stimmungsmacher und ihre Fans ausgepfiffen und ausgebuht. Die Parkplätze vor ihrem Veranstaltungsort haben wir ihnen – wie angekündigt – sowieso genommen. Für ein buntes und vielfältiges Weinsberg – gegen rechte Hetze und Spaltung.

Kundgebung und Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg

18. Juli 2017 von

Weinsberg, 18. Juli 2017: Weinsberger Bürger rufen gemeinsam mit antirassistischen Initiativen und Gewerkschaften zum Protest gegen eine AfD-Veranstaltung in der Weinsberger Hildthalle auf. Mit einem internationalen Fest und einer Kundgebung unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus!“ soll gezeigt werden, dass Weinsberg bunt und vielfältig ist.

Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 findet ab 17.00 Uhr ein internationales Fest auf dem Parkplatz an der Hildthalle statt. Ab 18.00 Uhr wird mit einer Kundgebung gegen die Veranstaltung der AfD in der Hildthalle protestiert und unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus!“ ein buntes und vielfältiges Zeichen gegen die rechte Stimmungsmache der selbsternannten „Alternative für Deutschland“ (AfD) gesetzt. Dazu rufen neben dem Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (NgR) die Gewerkschaften ver.di Heilbronn-Neckar-Franken und IG Metall Heilbronn/Neckarsulm, die „Aktive Bürger Weinsberg“ (ABW), der Freundeskreis Asyl Weinsberg und verschiedene Weinsberger Bürger auf.

150 Menschen gegen die AfD vor der Harmonie

15. Juli 2017 von

Rund 150 Menschen haben am 13. Juli 2017 laut für ein buntes und vielfältiges Heilbronn ihre Stimme erhoben. Mit Trillerpfeifen, Transparenten, Schildern, Parolen und verschiedenen Redebeiträgen wurde der AfD-Veranstaltung mit dem Bundestagsspitzenkandidaten Alexander Gauland in der Heilbronner Harmonie eine deutliche Abfuhr erteilt. Unter Motto „Rassismus ist keine Alternative“ hatten wir als Netzwerk zur Kundgebung vor der Harmonie mobilisiert.
Die Besucher der rechten Wahlkampfveranstaltung mussten einen mit Gittern abgesperrten Seiteneingang nutzen und wurden auf ihrem Weg von Pfeifkonzerten und Parolen begleitet. Bis nach Beginn der Veranstaltung hielt sich der Ansturm auf die freien Plätze im Saal zwar in Grenzen. Nichtsdestotrotz nahmen letztendlich rund 200 Personen an der AfD-Veranstaltung teil.

Netzwerk ruft zu Kundgebung gegen AfD-Veranstaltung auf

11. Juli 2017 von

Heilbronn 11. Juli 2017: Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (NgR) ruft Bürgerinnen und Bürger zu Protest gegen AfD-Veranstaltung auf. Kritik an Vergabe durch Heilbronn Marketing GmbH

Mit einer Kundgebung vor der Harmonie will das „Netzwerk gegen Rechts Heilbronn“ (NgR) am 13. Juli 2017 ab 18.00 Uhr Flagge gegen eine Wahlkampfveranstaltung der AfD zeigen. Neben dem AfD-Landesvorsitzenden Marc Jongen und dem Direktkandidaten Jürgen Koegel wird der Bundesvorsitzende Alexander Gauland als Redner in der Harmonie erwartet.


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: