Anmelden



Heilbronn hat Persönlichkeiten

19. Mai 2016 von

Ein neuer Stadtteil entsteht am Neckarbogen. Viele Entscheidungen müssen im Gemeinderat getroffen werden. Ein nicht unwesentlicher ist die Benennung von Strassen und Plätzen. Es existieren Namenslisten mit Vorschlägen zur Namensgebung. Ich meine wir sollten  Heilbronner Persönlichkeiten vorrangig dabei berücksichtigen. Vor allem jene, die sich teilweise durch ihren Einsatz für Frieden und soziale Gerechtigkeit in akute Lebensgefahr gebracht haben. Dabei denke ich an Menschen wie  Walter Vielhauer.Als ehemaliger KZ Häftling in verschiedenen Lagern, Widerstandskämpfer gegen das NS Regime, aktiver Gewerkschafter und engagierter Kommunalpolitiker. Ihm sollte in seiner Heimatstadt ein ehrendes Gedenken gewidmet werden in dem eine Strasse nach ihm benannt wird. Erinnert werden sollte auch an die Widerstandsgruppe um die Familie Kaiser, die unter dem Decknamen „Käthe“ aktiv Widerstand gegen das NS Regime leistete. Er ist fast vergessen und hat doch für Heilbronn viel geleistet. Wilhelm Kärcher, als ehemaliger Stadtrat der KPD und KZ Häftling des Lagers Dachau trat der Böckinger beim Einmarsch der Amerikaner diesen mit der weißen Fahne entgegen und erklärte Böckingen für Nazifrei. Er verhinderte damit wahrscheinlich unnötiges weiteres Leid für die Bevölkerung. Wir haben in Heilbronn wirklich Persönlichkeiten, die sich für gute Ziele wie Frieden und soziale Gerechtigkeit engagiert haben und sollten davon Abstand nehmen Stadien, Strassen und Plätze nach ehemaligen SS Untersturmführern zu benennen.

Kommentare sind geschlossen.


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: