Anmelden




2016-12-03 Olgazentrum Heilbronn, Flüchtlingsunterkunft

6. Dezember 2016 von

200 Menschen auf der Straße gegen Hohenloher Rassisten

5. Dezember 2016 von

Am Samstag, den 3. Dezember 2016, haben sich in Öhringen wieder Menschen am Hafenmarkt versammelt, um gegen die dort statt findende Kundgebung der rechtsextremen Gruppe „Hohenlohe wacht auf“ zu demonstrieren. Rund 200 Personen folgten einem gemeinsamen Aufruf verschiedener Gruppen und Organisationen unter dem Motto „Kein Platz für geistige Brandstifter!“. Beteiligt waren die „Hohenloher Bürger für Menschlichkeit“, der

Protest gegen Rassisten in Öhringen am 3. Dezember 2016 (Foto: Organisierte Linke Heilbronn/IL)

Freundeskreis Asyl Öhringen, der Asylkreis Künzelsau, der Freundeskreis Asyl Pfedelbach, „Mitmachen in Neuenstein“, der Arbeitskreis Asyl Kupferzell, das KOKOLORES Künzelsau, der Kreisjugendring Hohenlohe, die verdi JUGEND Heilbronn-Neckar-Franken, die Organisierte Linke Heilbronn (iL), die Initiative „Mergentheim gegen Rechts“, der Verein „Gegen Vergessen Für Demokratie e.V. Sektion Hohenlohe/Franken“ und die SPD Hohenlohe.

Ärztekammer: Keine Freigabe radioaktiven Restmülls aus Kernkraftwerken

4. Dezember 2016 von

Landesärztekammer: Keine Freigabe radioaktiven Restmülls aus Kernkraftwerken im Land Baden-Württemberg

Stuttgart, 26Freimessen von radioaktivem Müll bringt Radioaktivität in alle Bereiche der Biosphäre.11.2016. Die Landesärztekammer Baden-Württemberg warnt vor der Verharmlosung möglicher Strahlenschäden durch die geplante Verteilung von gering radioaktivem AKW-Rest-Müll aus den Kernkraftwerken Neckarwestheim, Obrigheim und Philippsburg sowie den Karlsruher Atomanlagen auf die Mülldeponien der Landkreise Ludwigsburg und Neckar-Odenwald sowie der Stadt Heilbronn und vermutlich weiterer Deponien sowie durch die Freigabe und Herausgabe des Restmülls in die allgemeine Wiederverwertung und fordert die Landesregierung auf, sich für eine Verwahrung auch des gering strahlenden Mülls auf den Kraftwerksgeländen einzusetzen, bis definitive und gesundheitlich zu verantwortende Lösungen der Endlagerung gefunden sind.

Begründung:

2016-12-12 Montagsdemo 350 Umstieg 21

4. Dezember 2016 von

350-montagsdemo_plakat_2016-12-12

2016-12-12 Demo 350 für Umstieg21

3. Dezember 2016 von

Beim Öffnen des Links sieht man das Flugblatt für diese Demo, die hochkarätig besetzt ist.

https://www.bei-abriss-aufstand.de/2016/12/02/die-350-montagsdemo-fuer-umstieg-21-am-12-12-2016/

Essen in der Heilbronner Nikolaikirche

2. Dezember 2016 von

essen-innen-seite001

Einladung zum Themenabend Inklusionskonzepte für die BUGA 2019

1. Dezember 2016 von

jahresabschluss

Kein Platz für geistige Brandstifter in Öhringen!

30. November 2016 von

Nach dem Brandanschlag auf die geplante Unterkunft für Geflüchtete in Pfedelbach in der Nacht auf den 17. November 2016 gehen die rassistischen Mobilisierungen von „Hohenlohe wacht auf“ weiter.
Mit ihrer unverhohlenen Hetze gegen Geflüchtete und ihre Unterstützer*innen mobilisieren sie bereits seit über einem Jahr Gleichgesinnte in die Öhringer Innenstadt. Während die Unterkunft in der Kirchgasse in Pfedelbach vollständig zerstört wurde und die Menschen verunsichert sind, schüren sie weiter Ängste gegen Menschen, die vor Krieg, Hunger und Armut fliehen müssen. Mit Begriffen wie „Invasoren“ und „Asylbetrüger“ stacheln sie die angespannte Stimmung an und sorgen für den rassistischen Nährboden, auf dem Anschläge wie der in Pfedelbach verübt werden.
Dabei ist wichtig zu betonen, dass auch wenn die Kundgebungen deutlich an Zulauf verloren haben und öffentlich kaum noch wahrgenommen werden, konnten sie sich als „Vorzeigeprojekt“ für rassistische Straßenmobilisierungen in Baden-Württemberg etablieren. Die Initiatoren von „Hohenlohe wacht auf“ stricken außerdem an Netzwerken in der Region. So gibt es aktuell zum Beispiel Bestrebungen, einen lokalen Ableger des rechtsextremen „Bündnis Deutscher Patrioten“ (BDP) aufzubauen.

Nach 2 Jahren Stadtbahn Nord: Tickets endlich auch im Zug

28. November 2016 von

HNV-E-Ticket

VCD-Tipp: Mit dem E-Ticket des HNV braucht man keine Ticketautomaten mehr und spart 25%

Gemeinderatssitzung vom 17.11.2016

28. November 2016 von

birgit-rathaus3Diese Gemeinderatssitzung begann bereits um 14 Uhr, da die Fraktionen und Einzelstadträte an diesem Tag im ersten Sitzungsteil ihre Stellungnahmen zur Haushaltssatzung und zum Haushaltsplan für 2017/2018 präsentierten. Die gesamte Tagesordnung ist zu finden unter https://gemeinderat.stadt-heilbronn.de/TO/GR/2016/ unter zugehörigem Datum. Es waren 22 öffentliche TOPs und weitere nichtöffentliche.

Nach TOP 1 Haushaltsreden/-Stellungnahmen (wurden in der Presse zusammengefasst wiedergegeben bzw. meine ist ungekürzt auf unserer HP zu finden) gab es eine Pause mit Apfelkuchen und Kaffee. Die konnte ich aber wirklich gut gebrauchen – das Zuhören war anstrengend, die eigene Rede vorzutragen noch mehr.

Die anschließenden Entscheidungen nachfolgend im Kurzüberblick:


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: